Zurück
Vorwärts

Wenn Julius vor der Kamera posiert, sieht man deutlich seine Narben.


„Früher hätte ich mich das nicht getraut“, verrät er. Er arbeitet als Model, seit er 17 ist. Seine wahre Leidenschaft hätte ihn eines Nachts fast das Leben gekostet: Julius ist mit Freunden unterwegs, um auf einer Bahnanlage zu sprayen. Nur eine unbedachte Bewegung und er kommt der Hochspannungsleitung zu nah. 15.000 Volt schlagen in dem Moment durch seinen Körper. 50 Tage liegt Julius im Krankenhaus, einige davon im Koma. 40% seiner Haut verbrennen. Die Nacht hinterlässt nicht nur äußerlich tiefe Narben: Als er zu sich kommt, muss Julius sich Schritt für Schritt zurück ins Leben kämpfen.

„Die Kunst war damals meine Rettung“, sagt er, beginnt zu zeichen, zu malen, mit Material zu experimentieren. Hier kann er seine Gefühle kreativ verarbeiten und neuen Lebensmut finden. So kommt er auch auf die Idee, gemeinsam mit seinem Bruder ein eigenes Tattoostudio zu gründen. Doch je wieder modeln? Für Julius unvorstellbar. Umso überraschter ist der Hamburger, als ihm neue Jobs angeboten werden – trotz, oder gerade wegen seiner Narben. Auf Modeljobs wird er inzwischen mit seinem Namen angesprochen. „Ich bin jetzt nicht mehr nur ein Kleiderständer, sondern Julius“, sagt er. Die Narben trägt der 27-Jährige heute mit stolz. Seine Botschaft: „Steh zu deinen Makeln. Sie machen dich einzigartig!“

8x4_personality-detail_Julius2.jpg
8x4_personality-detail_Julius3.jpg
8x4_personality-detail_Julius4.jpg
8x4_personality-detail_Julius5.jpg
8x4_personality-detail_Julius6.jpg
8x4_personality-detail_Julius7.png
“

„Meine Narben machen mich einzigartig. Heute trag ich sie mit Stolz.“

Julius
Wild Oak Icon

Entdecke alle Stories.

Previous
Next

Welches 8x4 passt zu dir?

Find
your N°